Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

Schwerpunktthema: Improvisation für Melodieinstrumente - Einzelansicht

Grunddaten
Veranstaltungsart Kleingruppenunterricht Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2020 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen 12
Rhythmus jedes Semester Studienjahr
Credits 2-4 (je nach Studiengang / Studienrichtung) Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Belegungsfrist Anmeldefrist 22.03.2020 - 20.04.2020

Belegpflicht
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine ausblenden
iCalendar Export für Outlook
Di. 13:00 bis 15:00 woch von 07.04.2020  Homberger Straße - H 8         12
Einzeltermine:
  • 07.04.2020
  • 14.04.2020
  • 21.04.2020
  • 28.04.2020
  • 05.05.2020
  • 12.05.2020
  • 19.05.2020
  • 26.05.2020
  • 02.06.2020
  • 09.06.2020
  • 16.06.2020
  • 23.06.2020
  • 30.06.2020
  • 07.07.2020
  • 14.07.2020
  • 21.07.2020
  • 28.07.2020
  • 04.08.2020
  • 11.08.2020
  • 18.08.2020
  • 25.08.2020
  • 01.09.2020
  • 08.09.2020
  • 15.09.2020
  • 22.09.2020
  • 29.09.2020
Gruppe [unbenannt]:
 


Zugeordnete Person
Zugeordnete Person Zuständigkeit
Dreyer, Hubertus , Dr. verantwortlich
Zuordnung zu Einrichtungen
Fachbereich Musik
Fachbereich Musikvermittlung
Institut für Komposition und Musiktheorie
Inhalt
Kommentar

Ausgehend von freier Improvisation werden verschiedene Methoden, Techniken, Modelle und Strategien erarbeitet, um Improvisationen in überzeugender Weise zu strukturieren und vorzutragen. Je nach Interessenlage der Teilnehmer/innen könnten z.B. folgende Themen behandelt werden:
(Stilgebunden) Methoden der Avantgarde des 20. Jahrhunderts; Jazz; 'Ethnische' Modelle.
(Nicht stilgebundene Modelle) Improvisation orientiert an Skalen, rhythmischen Patterns, formalen Verläufen, Ostinati, motivischen Keimzellen, 'Default-Situationen'.

Bemerkung

Wir werden frühestmöglich einen verbindlichen Konzerttermin vereinbaren. Der Kurs lebt von der Bereitschaft zu kreativem Input. Kontinuierliches Erscheinen ist wünschenswert.

Es hat sich herausgestellt, dass die Definition von “Melodieinstrument” mit Gewinn sehr weit gesteckt werden und (wissenschaftlich nicht ganz korrekt) iPad, Percussion und Stimme umfassen kann. Tasteninstrumente werden allerdings nur in seltenen Fällen (bei absolut herausragenden Improvisationsfähigkeiten) zugelassen, Pianisten wenden sich bitte an Prof. Zabel!

Leistungsnachweis

Praktische Prüfung - Klassenvorspiel oder öffentliches Konzert (benotet / unbenotet je nach Studiengang / Studienrichtung).

Falls Improvisation im BA Musikpädagogik einjährig für 4 CP belegt wird, ist eine schriftliche Arbeit erforderlich, für die sich z.B. die Form eines 'Kurstagebuchs' denken ließe.


Strukturbaum
Keine Einordnung ins Vorlesungsverzeichnis vorhanden. Veranstaltung ist aus dem Semester SoSe 2020 , Aktuelles Semester: WiSe 2020/21