Zur Seitennavigation oder mit Tastenkombination für den accesskey-Taste und Taste 1 
Zum Seiteninhalt oder mit Tastenkombination für den accesskey und Taste 2 
Startseite    Anmelden     
Logout in [min] [minutetext]

IMM KuR "Semiotik der Geräusche" (Schwerpunkt Epistemische Medien) - Einzelansicht

  • Funktionen:
  • Zur Zeit keine Belegung möglich
Grunddaten
Veranstaltungsart Berufspraktische Übung Langtext
Veranstaltungsnummer Kurztext
Semester SoSe 2019 SWS 2
Erwartete Teilnehmer/-innen Max. Teilnehmer/-innen
Rhythmus jedes Semester Studienjahr
Credits Belegung Belegpflicht
Hyperlink  
Belegungsfristen Anmeldefrist    24.03.2019 - 07.04.2019   
Anmeldefrist IMM    07.04.2019 - 14.04.2019   
Termine Gruppe: [unbenannt] iCalendar Export für Outlook
  Tag Zeit Rhythmus Dauer Raum Raum-
plan
Lehrperson Status Bemerkung fällt aus am Max. Teilnehmer/-innen
Einzeltermine anzeigen
iCalendar Export für Outlook
Mi. 10:00 bis 15:30 woch 22.05.2019 bis 19.06.2019  Institut für Musik und Medien - Seminarraum (klein)       12.06.2019: Wird auf den 07.06. vorgezogen!! 13.45 - 18.30 h!
Gruppe [unbenannt]:
Zur Zeit keine Belegung möglich
 


Zugeordnete Personen
Zugeordnete Personen Zuständigkeit
Matter, Marc verantwortlich
Rohrhuber, Julian, Prof. verantwortlich
Inhalt
Bemerkung

Im Modul 1.2 "Grundlagen I" Lehrveranstaltung a) der Modulbeschreibung

Im Modul 1.4 "Kontext" Lehrveranstaltung der Kategorie c)

Lerninhalte

Ist es möglich, durch die Untersuchung und Klassifizierung von Umweltgeräuschen und (elektro-) akustischer Medientechnologien zu einer Anthropologie der Geräusche zu gelangen? Welche Rückschlüsse auf musikalische Praxen sind dabei denkbar? In diesem Seminar werden Grundlagen der Semiotik (Wissenschaft und Theorie der Zeichen) vermittelt, und auf das »Weltbild des Ohres« (Rudolf Arnheim) angewandt. Dabei geht es auch um das Spannungsfeld zwischen ›Dokumenten‹ und ›künstlerischen Werken‹. Wir lesen und diskutieren Texte (Semiotik, Sound Studies, akustischen Ökologie) und hören und analysieren unterschiedlichste Tonaufnahmen. Zentrale Themen sind u.a. Soundscapes, Field-Recordings, Sound-Maps, Musique Concrète und ›objets sonore‹, oder Deep Listening (Pauline Oliveros).


Strukturbaum
Die Veranstaltung wurde 3 mal im Vorlesungsverzeichnis SoSe 2019 gefunden:
Kontext (Modul M 1.4)  - - - 3